Herren 1 verbleibt in höchster Regionalliga - VBC Fortuna Bürglen

Herren 1 verbleibt in höchster Regionalliga

Veröffentlicht am 17. März 2018

Das Bürgler Herren-I-Team verzeichnet gegen Steinen den vierten Sieg in Serie und kann den Ligaerhalt doch noch vor der letzten Runde festnageln.

Am Sonntag, 11. März, traf Bürglen auswärts auf den Tabellennachbarn Steinen. Gegen diesen hatte man in der Vorrunde 3:2 gewonnen. Nach starken Auftritten gegen das viertplatzierte Sursee und den Tabellenzweiten Entlebuch konnten sich die Urner in den vergangenen Wochen etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die Ausgangslage blieb vor dem Spiel spannend. Nachdem Malters bereits als Absteiger bekannt war, mussten gleich fünf Teams einen bis maximal zwei weitere Abstiegsplätze unter sich ausmachen.

Starker Beginn

Im ersten Satz konnten die Bürgler von Beginn an den Ton angeben. Angepeitscht von den zahlreich mitgereisten Fans, welche vergessen liessen, dass es sich um ein Auswärtsspiel der Bürgler handelte, lagen die Urner beim ersten Time-out der Schwyzer bereits mit 3 Punkten in Führung (8:5). Die Bürgler konnten in der Folge den Vorsprung auf 14:6 ausbauen. Danach kam Steinen etwas besser in Fahrt, und Spielertrainer Michi Trutmann sah sich beim Stand von 15:11 zu einem ersten Time-out gezwungen. Erst nach dem zweiten Bürgler Timeout (21:19) konnten die Urner den Sack zumachen. Sie verwandelten den ersten Satzball zum 25:19. Der Start in den zweiten Satz gestaltete sich ausgeglichener. Nachdem Steinen noch mit 8:7 in Führung war, konnten die Urner den Rückstand in eine 13:8-Führung umdrehen. Diesen Vorsprung wussten die Gäste bis zum zweiten Schwyzer Time-out gar noch auszubauen (16:10). Diesem Rückstand rannten die Steiner bis zum Schluss nach und mussten den Satz mit 18:25 abtreten.

Steinen hofft vergeblich

Der dritte Umgang war bis zur Satzmitte ein ständiges Auf und Ab. Danach liessen die Bürgler etwas nach, und Steinen konnte sich entscheidend absetzen. Die 20:15-Führung beim zweiten Bürgler Time-out war. vorentscheidend, und die Bürgler konnten nicht mehr reagieren. Die Urner wussten, dass sie für den vorzeitigen Ligaerhalt mindestens einen 3:1-Sieg brauchten und wollten die Sache unbedingt klarmachen. Sie erstickten die aufkeimende Steiner Hoffnung von Beginn weg und lagen beim ersten Time-out der Heimmannschaft mit 6:2 in Führung. Sie spielten nun äusserst abgebrüht und erhöhten gar auf 10:3. Der Ligaerhalt kam Schritt für Schritt näher. Bürglen verwertete den zweiten Matchball zum 25:18 und durfte sich von den mitgereisten Fans feiern lassen.

Reife Leistung

Spielertrainer Michi Trutmann zeigte sich erleichtert. «Vor der Fasnacht sah es ziemlich düster aus für uns. Wir waren 6 Punkte hinter dem rettenden 7. Platz und lagen im Direktduell mit Ebikon mit 0:2 im Hintertreffen. Was wir danach als Mannschaft gezeigt haben, war eine reife Leistung. Der Dank gehört auch Marco Bollinger, der mit seiner positiven Einstellung und seinem Kampfgeist auf dem Feld für das Team einstand und sein wiederholtes Comeback feierte.» Diesen Samstag, 16.00 Uhr, steht nun das letzte Spiel auf dem Programm. Zu Gast sind die favorisierten Volleyballer des FC Luzern. Michi Trutmann weiss, dass einige Spieler in den letzten Partien nur zu wenigen Einsatzminuten kamen. Im letzten Match sollen nun alle zum Einsatz kommen und die Atmosphäre mit dem Heimpublikum im Rücken geniessen können. – Um 18.00 Uhr bestreiten auch die Herren II gegen Leader Steinen II sowie die Juniorinnen II gegen Volley KTV Muotathal I ihre letzten Partien. Der VBC Fortuna Bürglen freut sich, nochmals viele Fans begrüssen zu dürfen. 

Bericht: Fabio Ziegler



Letzte Resultate

Für die aktuelle Saison sind noch keine Resultate vorhanden.

Nächste Spiele

Volley Baar - VBC Bürglen Fortuna 2 04.10. 20:00

TSV Steinen H1 - VBC Bürglen Fortuna 1 06.10. 18:30

TSV Steinen D1 - VBC Bürglen Fortuna 1 15.10. 20:30

TSV Steinen 1 - VBC Bürglen Fortuna 1 20.10. 18:00

VBC Bürglen Fortuna 1 - VBC Küssnacht 1 26.10. 20:45

Nächste Veranstaltungen

20. Fortuna Party 27. April 2019

Instagram